Probleme des Finanzmarktes

Wenn ich investieren will, muss ich Geld für teure Zinsen einkaufen. So kommt es, dass in jedem Euro, den ich ausgebe, ca. 30 Cent Zins und Zinseszins enthalten sind, da die Kreditkosten in die Preise einkalkuliert sind. Zum Beispiel mein Feierabendbier: Es enthält die Kreditkosten für die Investitionen des Wirtes, des Getränkelieferanten, der Brauerei, des Rohstofflieferanten, des Bauern usw.

Da Zinsen wie frisches, erarbeitetes Geld wieder angelegt werden, entsteht eine neue Zinskette, aus welcher der Zinseszins sichtbar wird. Dadurch steigt der Anteil von 30% Zinsen und Zinseszins in jedem Euro stetig. Der Zinseszins wirkt wie eine Geldpumpe von unten nach oben, von arm zu reich.

1948 wurden an jeden Bundesbürger 40,- DM ausgegeben, die sich bis heute – also nach 60 Jahren – bei 5% Zinsen auf 747,17 DM und nach weiteren 60 Jahren auf 13.956,48 DM summiert hätten. Was wäre, wenn jeder Bundesbürger sein Geld auf ein Sparkonto gelegt hätte, anstatt es auszugeben? Es wäre gar kein Wirtschaftskreislauf zu Stande gekommen, die Zinsen wären nicht erwirtschaftet worden:

Geld kann nicht wachsen!

In unserem weltweiten Geldsystem wird Geld als Ware betrachtet. Zins und Zinseszins stellen den Preis des Geldes dar. Das ist ein fataler Irrtum. Wozu brauchen wir Geld? Es soll den freien Waren- und Dienstleistungsaustausch ermöglichen. Dafür wird es von den Zentralbanken ausgegeben. Aber während die hergestellten Waren verbraucht werden, bleibt das Geld weiter in Umlauf und „vermehrt“ sich. Dadurch entsteht eine ungeheure Menge zirkulierenden Geldes, das ständig nach Verzinsung, nach Anlage drängt. Da es mittlerweile so viele Anlagemöglichkeiten gar nicht gibt, bilden sich große Spekulationsblasen. Diese platzen von Zeit zu Zeit zwangläufig und lösen damit immer wieder Wirtschaftskrisen aus. Dieses Geld zerstört!

Der Friedensthaler dagegen baut auf!

Weiter…

Erfahre mehr über den friedensthaler:

Jetzt Mitglied werden!

advertisement
friedensthaler e.V.

Gunther Hullmann
Domhof 8
49074 Osnabrück
0541 7708488
gunther.hullmann@friedensthaler.de

IMPRESSUM

Folge uns auf Facebook!